7. Österreichische Lockpicking Meisterschaft (2018)

In diesem Jahr hatten wir internationale Beteiligung – die Equipe aus Ungarn möchte ich sie nennen. Aber Eines nach dem Anderen. Das Metalab in Wien war Gastgeber und hat am 10. November 24 Teilnehmer aus ganz Österreich und diesmal auch aus Ungarn antreten lassen.

Das diesjährige Motto der Meisterschaft hieß „Vorhang auf“. Unter diesem einfach zu erratenen Titel verbarg sich das Öffnen von 22 Vorhangschlössern innerhalb von max. 5 Minuten, wobei jeweils 2 gleichschließende oder gleichöffnende Schlösser vorhanden waren um die Anzahl der Runden zu halbieren und somit der Gesamtzeit zu minimieren.

Die ersten drei Plätze des Hauptwettkampfes gehen an:

1. Akos
2. Arpad
3. Peter

Diese haben alle Schlösser (11) innerhalb von 5 bis 7 Minuten geöffnet.

Mehr Details:

Die ursprüngliche Abschätzung der Teilnehmerzahl ging von etwa 16 Spielern aus. Umsomehr habe ich mich über die Unterstützung von Hans (h.j.k) und Caro gefreut, denen ich hier noch einmal dafür Danken möchte. Unser jüngster Teilnehmer war etwa 9 Jahre und hat Platz 14 belegt (9 Schlösser geöffnet, Gesamtzeit etwa 20 min) und befand sich damit im Mittelfeld.

Dann gab es in diesem Jahr noch einen zweiten Wettkampf, die Blitzöffnung. Es haben daran 20 Personen teilgenommen und versuchten in der ersten Runde ihr eigenes Schloss und in weiteren Runden das Schloss der anderen zu öffnen. Wer ein Schloss nicht innerhalb von einer Minute öffnen konnte verließ den Kreis. Für die diesjährige Premiere wurden nur Vorhangschlösser mit „gängigem“ Verschluss (e.g. keine tosischen Schlösser) zugelassen. Nach etwa 6 Runden waren nur noch zwei Teilnehmer anwesend und krönen somit die Meister im Blitzöffner: Dies waren:

Akos und Ulrik

Ich danke hier den international erfahrenen Teilnehmern zwecks Optimierung der Regeln für die Blitzöffnung.

Fotos