Ausweise 2022

Wenn auch spät, so hat es mit den Ausweisen für dieses Jahr doch noch geklappt. In der letzten Woche wurden die neuen stylischen Scheckkarten übergeben bzw. versendet. Das ein oder andere postive Feedback gab es bereits. Es gab aber auch schon Wünsche für Änderungen, aber eins nach dem Anderen.

Ich habe schon seit ein paar Jahren überlegt, ob die Ausweise in dieser Art noch Zeitgemäß (folierte Drucke) sind. Auch entsprachen die Farben, Schriften, etc. nicht ganz dem „Corporate Identity“-Gedanken, der bei Erstellung unseres Webauftrittes, schon diskutiert und teilweise umgesetzt wurde. Als Zeitgemäß, sah ich die Erstellung als Scheckkarten (Kreditkarten, Bankkarten). Genauer gesagt im Format ID-1 (85,60mm×53,98mm), mit leicht abgerundeten Ecken). Dafür habe ich mir entsprechende Drucker angeschaut, welche selbst gebraucht unrentabel waren. Eine extern in Auftrag gegebene professionelle Erstellung, scheiterte meist am Umgang mit den persönlichen Daten der Mitglieder – ich konnte diesen Weg deshalb einfach nicht beschreiten.

Ende letzten Jahres kam mir dann der Zufall zur Hilfe, ich sah eine Möglichkeit die Karten drucken zu lassen. Es war zudem noch viel Zeit um das Thema anzugehen und ich war mir sicher, dass sich ein Druck bis Anfang Jänner ausgehen würde. Im laufe der Zeit, in der wir, ich hatte mittlerweile Unterstützung von Seiten Klaus, Denis, Stefanie und Ben, dann am Layout gearbeitet haben, mussten doch einige techn. Hürden bewältigt werden. So konnte anscheinend der Empfänger unsere Emails nicht verläßlich empfangen. Der Mailserverbetreiber des Empfängers (unserer „Druckerei“) nahm die Emails an, stellte diese ihm aber anscheinend nicht zu, erhielt also keine Mails von uns. Genauen Umstände bleiben leider schleierhaft.

Da wir eh schon über der von mir anvisierten Zeit waren, habe ich das Thema dann einfach weiter gebracht, bis dass die Ausweise fertig waren. Für mich hat sich der Aufwand gelohnt und für das nächste Jahr sind wir nun aufgestellt und können den nächsten Druck schnell ausführen.

Das derzeitige Layout, auch wenn es mir recht gut gefällt, soll noch etwas besser werden, wenn ich einige richtig verstehe. An den Verbesserungen können wir nun die nächsten acht Monate arbeiten. Daran anschließend, soll das derzeitige „Corporate Identy“ noch weiter gebracht werden. Zu den beiden Punkten „Logo“ und „Farbe“, die Vereinsfarbe Rot ist übrigens: D11600 bzw. R:209 G:22 B:0, bzw. #d11600 ( ), soll es nun noch einen Schrifttyp geben, der für uns geeignet ist. Entsprechend werden dann nicht nur die Ausweise darauf umgestellt, sondern auch der Schrifttyp der Website, sowie unsere Rechnungen, Postpickerl, und was sich sonst noch so finden wird. Gegenwärtig verwenden wir auf der Homepage Oswald (Vorschau fonts.google.com) für Überschriften und Lato (Vorschau fonts.google.com) für Fließtext.

Auch gab es die Frage ob wir die Fotos wieder auf den Ausweisen aufbringen wollen. Technisch muss das noch geklärt werden und es müssen Probedrucke gemacht werden. Es spricht vieles dafür ein lächelndes Gesicht aufzubringen. Es ist ein gewisser Aufwand, da die Fotos an mich, in einem gewissen Format, bis zu einem gewissen Stichtag gesendet werden müssen. Die biometrischen Daten ausreichend im Sinne der DSGVO zu händeln, darauf würde ich natürlich verzichten wollen, aber das soll auch Eure Entscheidung sein.

Dann gibt es Karten mit einen Chip integriert, die derzeitigen haben diesen nicht. Demzufolge müßten wir hier auch von einer Chipkarte/Schlüsselkarte/Smartcard/ICC oder Transponderkarte (mit RFID) reden. Aber da bewege ich mich auf einem Gebiet indem ich mich nicht oder noch nicht ausreichend auskenne.

Doch was soll der Chip, wozu kann der Chip in unseren Ausweisen eingesetzt werden? Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, ausser den technischen Grenzen