Neues Signet, neues Logo!

Die Idee zu einem neuen Logo liegt schon weit zurück. Die ersten aktenkundigen Aktivitäten in diese Richtung stammen aus dem Jahr 2017 (April). Den anfänglichen Rückschlägen kann ich mittlerweile durchaus etwas Gutes abgewinnen. Der Weg zu einem neuen Logo war nicht geradlinig, aber durchaus interessant.

Der Weg lief über einen internen Wettbewerb, mit anschließender Abstimmung (https://openlocks.at/logo-wettbewerb-openlocks/#more-967). Ich danke hier all jenen, die Logos eingereicht und darüber abgestimmt haben. Der Weg bildete den Grundstock!

Herausgekommen ist letztendlich nicht „nur“ ein fertiges Logo, das ich nun hier auf der neuen Webpräsens des Vereins präsentiere (siehe oben links), sondern vielmehr eine Idee dessen, was ich als Corporate Identity für den Verein sehe. Und ich verstehe Corporate Identity als etwas länger Anhaltendes.

Das Corporate Identity enthält ein Kernstück, das sich dem jeweiligen Trend und den jeweiligen Gegebenheiten anpassten läßt und auch für künftige Logos unverändert bleiben soll:

Es stellt den Kern eines geöffneten Schlosses bzw. Schließzylinders dar. Wird ein Schlüssel zum Öffnen benutzt, verdeckt dieser das „gekippte“ oder geöffnete Profil. Diese Ansicht ist also nur möglich, wenn kein Schlüssel verwendet wird – durch Lockpicking. Hierzu inspiriert hat mich ein Foto von Hugo:

@ Hugo

Der geöffnete Kern eines Zylinders ist somit das zentrale Element, das in Zukunft weiter entwickelt werden kann – auch hinsichtlich der verschiedenen Gebrauchsarten (per E-Mail, als Briefkopf, als Fahne, als Aufdruck für T-Shirts, …). Das aktuelle und für die Webpräsenz verwendete vollständige Logo wäre also dieses:

Logo
Official Logo OpenLocks

Ich habe in dieser Version den Kern unterbringen lassen. Es ist einfach gehalten, skizziert ein Vorhangschloss, das zugleich den Vereinsnamen und die Webpräsenz (in Österreich!) beschreibt. Es besteht aus den beiden Vereinsfarben (rot und schwarz) in Analogie zur Website. Die Vereinsfarbe Rot ist übrigens: D11600 bzw. R:209 G:22 B:0

Letztendlich möchte ich noch Ulrik für die Idee des Vorhangschlosses danken, und Lukas für das Schlüsselprofil, das ich aus seinem ursprünglichen (Wettbewerbs-)Entwurf übernommen habe. Und natürlich Hugo für die Ideengrundlage.