Author: Jan

Die 11. Lockpicking Meisterschaft in Österreich

Es kommt schneller als gedacht. Am Samstag den 8. Juni wird die 11. Österreichische Meisterschaft im Lockpicking, in Salzburg, ausgetragen.

Wann: Samstag 8. Juni
Registrierung: ab 10 Uhr
Start: etwa um 11 Uhr
Wo: ARGEkultur

Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Ggf. muss ein kleiner Unkostenbeitrag geleistet werden, bzw. die Getränke selbst bezahlt werden. Der Ablauf wird wie im Jahr zuvor sein. Es wird eine Öffnung verschieder “Schlösser”, also Profilzylinder und Vorhangschlösser, geben. Diese sind innerhalb von 5 Minuten zu öffnen. Ob es eine Vorrund geben wird, ist derzeit noch ungewiss und wird dann notwendig sein, wenn die Anzahl an Teilnehmern eine gewisse Größe übersteigt. Basierend auf der Vorrunde wird der reguläre Wettkampf dann in zwei Gruppen abgehalten – einer Gruppe A und einer Gruppe B.

Einen Blitzkampf wird es auch geben. Hierfür sind ausschließlich Profilzylinder zugelassen. Diese sind von den Teilnehmern mitzubringen, inkl. eines zugehörigen Schlüssel (Funktionalitätsprüfung).

Details zu den Wettkampfbedingungen findet Ihr unter: https://openlocks.at/regeln/

Es gibt noch eine Bitte. Um die Organisation etwas zu erleichtern, bitte ich um vorherige Rückmeldung einer Teilnahme, soweit dies möglich ist: janj@openlocks.at

12th Czech Lockpicking Championship 2024

12. ročník Mistrovství ČR v lockpickingu 2024 – so in etwa liest es sich auf der Website zur Ankündigung der internationalen Lockpicking Meisterschaft in Tschechien. Die “ Asociace českých lockpickerů ” veranstaltete dieses Jahr von 12. bis 14. April wieder einmal eine Lockpicking-Meisterschaft an der “Marina Orlik”, einem Feriencamp mitten in der Natur, direkt an der Moldau gelegen, etwa 60km südlich von Prag. Einige von uns waren schon in den Vorjahren mit Freude dabei und so wollten wir auch dieses Jahr unser Glück versuchen.

Für OpenLocks waren Hugo aus Salzburg und Jan, Ben und Stepan aus Wien am Start. Wir organisierten eine gemeinsame Anreise kombiniert aus öffentlichem Verkehr und Fahrgemeinschaft. Freitag Abend kamen wir am Austragungsort an, nach dem Abendessen gab es gleich noch etwas Zeit für ein entspanntes An- bzw. Zusammenkommen der Lockpicker. Zur Unterbringung standen zahlreiche kleine Bungalows zur Verfügung.

Continue reading “12th Czech Lockpicking Championship 2024”

2024, wir kommen!

Eigentlich sind wir ja auch schon mittendrin. Und wir blicken in diesem Jahr erst einmal in eine positive Zukunft.

Wir sind im Vorstand derzeit stabil aufgestellt. Finanziell habe ich das Ziel mal wieder verpasst. Ich konnte nicht in dem Maße sinnvolle Ausgaben machen, wie ich dies seit Jahren verkünde. Aber auch hier habe ich gute Ideen, wobei ich gerne weiteren Input von Euch annehme.

Die Anzahl an offiziellen Mitgliedern ist leider leicht rückläufig. Und das macht mich schon nachdenklich. Verlagert sich der Sport nun in das Virtuelle? Ist das langfristig überhaupt möglich? Vielleicht benötigt es auch andere Anreize oder eine andere Vereinsstrategie/Sportgruppenstrategie?

Ein paar Termine noch, die uns in diesem Jahr bevorstehen. Die diesjährige Meisterschaft am Samstag den 8. Juni, findet in Salzburg statt. Aus dem deutschsprachigen Nachbarland ist mir derzeit nur die Impressionsmeisterschaft im März bekannt. Die weiteren Competitions in den Niederlanden, Deutschand und Tschechien, werden wohl noch bekannt gegeben.

Für alle Mitglieder noch relevant zu wissen, die Ausweise für 2024 sind gerade im Druck und werden in der nächsten Woche an Euch versendet.

Als Letztes noch ein kleines Danke von mir, aber sicher auch in Eurem Sinne: Schon länger dabei als ich selbst, seit 2012, hat er die Sportgruppe in Graz seit ein paar Jahren koordiniert – auch in der schwierigen Zeit der Pandemie. Danke Dir, Daniel! Leider mußten die Aktivitäten in Graz nun eingestellt werden – wir haben derzeit keine offizielle Sportgruppe dort.

Ich sage aber Euch allen Danke. Ich freue mich auf Euch, Eure Projekte und auf einen regen Austausch.

Euer Obmann

Cooperation mit dem SSDeV

Sportsfreunde der Sperrtechnik - Deutschland e.V.

München bzw. Unterföhring war der perfekte Ort, um ein Seminar zusammen mit dem SSDeV abzuhalten. Als die Anfrage für das Seminar kam, dachte ich mir, es wäre bestimmt toll, wenn die Münchener Scene des Lockpicking Sports dazu kommt und auf diesem Wege auch ein reger Austausch. Letztendlich ist Jascha, vom SSDeV, extra aus Berlin angereist.

Warum ich das Seminar gerne mit dem SSDeV zusammen machen wollte? Es hat etwas mit der Geburt von OpenLocks zu tun. Es war damals Tom, der den Kontakt zum SSDeV gesucht hat, mit der Idee einen solchen Verein auch in Österreich zu etablieren. Er hat dort auch Unterstützung für seine Vision bekommen. Es war Pionierarbeit, eine Zeit als das Internet im Jahre 2008, noch nicht die Möglichkeit in der heutigen Form hergab, um zum Beispiel gute Sportwerkzeuge für den Verein zu beziehen. Da die Zeiten sich jedoch ändern, war es mir wichtig ein wenig in die weitere gemeinsame Zeit beider Vereine zu blicken. Ein wenig Visionen auszutauschen.

Aber wieder zurück zum Seminar. Die einladende Firma hat uns einen perfekter Raum, hell und gerade groß genug für 25 Teilnehmer, gestellt. Mit weiter Aussicht über die Dächer des Medienviertels in Unterföhring. Auch die Organisation, rund um das Seminar bzw. das Firmen-Retreat, war äußerst angenehm. Die Teilnehmer waren alle wissbegierig, talentiert und ausdauernd. Stärke, mehr als genug, zeigt der Umgang mit diesem Pick.

Abschließend danke ich Jascha für seinen Einsatz, seine wirklich tollen, unkonventionellen Erläuterungen, hinsichtlich der Theorie des Öffnens von Schlössern.

Abschließend danke ich Jascha für seinen Einsatz, seine wirklich tollen, unkonventionellen Erläuterungen, hinsichtlich der Theorie des Öffnens von Schlössern.

Czech Lockpicking Championship 2022

Logo der Czech Lockpicker Association

Amazing, so würde ich den Artikel im Englischen beginnen. Es war wirklich ein tolles Erlebnis. Marina Orlik, so wird der Hafen und die Gastronomie mit Unterkünften – kleinen Logdes – genannt; ungefähr 60 km südlich von Prag, nahe der Moldau (Vltava). Es war der Veranstaltungsort für die 11. internationale, tschechische Meisterschaft im Lockpicking. Ich verbinde mit dem Namen: Natur und Abgeschiedenheit. Die Veranstaltung selbst bleibt mir in Erinnerung mit viel Adrenalin und vielen tollen Leuten, aus Deutschland, den Niederlanden, Ungarn und Tschechien und einer fabelhaften Organisation.
Ich könnte nun weiter schwärmen, komme aber zu ein paar Fakten. Österreich war mit drei Sportlern vertreten und wir konnten sogar in der ein oder anderen Disziplin einen der ersten drei Plätze belegen.

Erreichte Platzierungen der OpenLocks-Mitglieder:

B FinaleA Finale
PadlockHugo Platz 1Werner Platz 6
CylinderJan Platz 3, Werner Platz 6Hugo Platz 5
FreestyleWerner Platz 2Hugo Platz 3, Jan Platz 4

Vielleicht ein kleines Detail: Werner konnte im Freestyle einen dormakaba-Zylinder (gemini) öffnen – als Einziger. Also eine ganz große Leistung innerhalb der zur Verfügung stehenden fünf Minuten. Nach der Öffnung war der Zylinder nach mehr als einer achtel Drehung defekt, weil die Stifte hinaus gefallen sind. Das passiert eben bei diesem Schlosstyp, wenn der Schlüssel nicht im Schließkanal steckt.

Weitere Fotos / alle Ergebnisse findet man auf der Website der Czech Lockpicker Assiociation:
http://lockpicking.team/en/competitions/

Mitgliederversammlung – Der Vorstand in neuem Gewand

In diesem Jahr 2022 war es “außerordentlich” notwendig, den Vorstand neu zu besetzen. Es gab mehrere Anfragen den Vorstand zu verlassen, aus den diversesten Gründen, aber alle durchaus Nachvollziehbar und Gerechtfertigt. Im direkten Anschluss an unsere Meisterschaft, wurde der alte Vorstand entlastet, ein neuer Vorstand zusammengefunden und von allen anwesenden (auch virtuell) bestätigt. Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

  • Obmann, Jan
  • Obmann-Stellvertreter, Werner
  • Kassenwart, Stefanie
  • Schriftführer, Michael
  • Schriftführer-Stellvertreter, Hugo

Als letzter Punkt der Sitzung, wurde noch eine Statutenänderung beschlossen, die aber erst mit Wahl eines neuen Vorstandes zum Tragen kommt! Die Statuten wurden dahingehend geändert, dass Hinkünftig auf die Stellvertreter verzichtet wird. Zukünftige Vorstände setzen sich nunmehr aus Obfrau/Obmann, Kassenwart und Schriftführer zusammen.

Continue reading “Mitgliederversammlung – Der Vorstand in neuem Gewand”

Meisterschaft 2022++

Nach einer zweijährigen Pause haben wir wieder eine Lockpicking-Meisterschaft in Österreich gewagt! Dem Metalab an dieser Stelle ein herzliches Danke für die Möglichkeit der Austragung.

Am 16.6.2022 sind 16 TeilnehmerInnen angetreten. Mit einer so stolzen Anzahl (die noch dazu zum Datum passt wie mir gerade auffällt) hatte ich nicht gerechnet und mich umso mehr gefreut, Euch nach so langer Zeit wiederzusehen!

Die 2jährige Pause hat sich in den Fertigkeiten des Schlösseröffnens in keinster Weise bemerkbar gemacht! Umso mehr haperte es bei meiner technischen Umsetzung des Zeitnehmens und der Übertragung der Zeiten zwecks Auswertung, was die Berechnung ungewöhnlich herausfordernd machte. Für die ersten drei Plätze ist es mir aber gelungen…

Herzliche Gratulation an:

  1. Leona (Nickname)
  2. Hugo
  3. Luk (Nickname)
Basi Vorhangschlösser graviert

Die Preise sind bereits unterwegs. Für das Schlusslicht gibt es natürlich traditionell einen Trostpreis.

Ich freue mich schon jetzt auf die Meisterschaft 2023 in St. Pölten oder in Salzburg. Und ich gelobe Besserung in der Durchführung des Zeitnehmens!

Ausweise 2022

Wenn auch spät, so hat es mit den Ausweisen für dieses Jahr doch noch geklappt. In der letzten Woche wurden die neuen stylischen Scheckkarten übergeben bzw. versendet. Das ein oder andere postive Feedback gab es bereits. Es gab aber auch schon Wünsche für Änderungen, aber eins nach dem Anderen.

Ich habe schon seit ein paar Jahren überlegt, ob die Ausweise in dieser Art noch Zeitgemäß (folierte Drucke) sind. Auch entsprachen die Farben, Schriften, etc. nicht ganz dem “Corporate Identity”-Gedanken, der bei Erstellung unseres Webauftrittes, schon diskutiert und teilweise umgesetzt wurde. Als Zeitgemäß, sah ich die Erstellung als Scheckkarten (Kreditkarten, Bankkarten). Genauer gesagt im Format ID-1 (85,60mm×53,98mm), mit leicht abgerundeten Ecken). Dafür habe ich mir entsprechende Drucker angeschaut, welche selbst gebraucht unrentabel waren. Eine extern in Auftrag gegebene professionelle Erstellung, scheiterte meist am Umgang mit den persönlichen Daten der Mitglieder – ich konnte diesen Weg deshalb einfach nicht beschreiten.

Ende letzten Jahres kam mir dann der Zufall zur Hilfe, ich sah eine Möglichkeit die Karten drucken zu lassen. Es war zudem noch viel Zeit um das Thema anzugehen und ich war mir sicher, dass sich ein Druck bis Anfang Jänner ausgehen würde. Im laufe der Zeit, in der wir, ich hatte mittlerweile Unterstützung von Seiten Klaus, Denis, Stefanie und Ben, dann am Layout gearbeitet haben, mussten doch einige techn. Hürden bewältigt werden. So konnte anscheinend der Empfänger unsere Emails nicht verläßlich empfangen. Der Mailserverbetreiber des Empfängers (unserer “Druckerei”) nahm die Emails an, stellte diese ihm aber anscheinend nicht zu, erhielt also keine Mails von uns. Genauen Umstände bleiben leider schleierhaft.

Da wir eh schon über der von mir anvisierten Zeit waren, habe ich das Thema dann einfach weiter gebracht, bis dass die Ausweise fertig waren. Für mich hat sich der Aufwand gelohnt und für das nächste Jahr sind wir nun aufgestellt und können den nächsten Druck schnell ausführen.

Das derzeitige Layout, auch wenn es mir recht gut gefällt, soll noch etwas besser werden, wenn ich einige richtig verstehe. An den Verbesserungen können wir nun die nächsten acht Monate arbeiten. Daran anschließend, soll das derzeitige “Corporate Identy” noch weiter gebracht werden. Zu den beiden Punkten “Logo” und “Farbe”, die Vereinsfarbe Rot ist übrigens: D11600 bzw. R:209 G:22 B:0, bzw. #d11600 ( ), soll es nun noch einen Schrifttyp geben, der für uns geeignet ist. Entsprechend werden dann nicht nur die Ausweise darauf umgestellt, sondern auch der Schrifttyp der Website, sowie unsere Rechnungen, Postpickerl, und was sich sonst noch so finden wird. Gegenwärtig verwenden wir auf der Homepage Oswald (Vorschau fonts.google.com) für Überschriften und Lato (Vorschau fonts.google.com) für Fließtext.

Auch gab es die Frage ob wir die Fotos wieder auf den Ausweisen aufbringen wollen. Technisch muss das noch geklärt werden und es müssen Probedrucke gemacht werden. Es spricht vieles dafür ein lächelndes Gesicht aufzubringen. Es ist ein gewisser Aufwand, da die Fotos an mich, in einem gewissen Format, bis zu einem gewissen Stichtag gesendet werden müssen. Die biometrischen Daten ausreichend im Sinne der DSGVO zu händeln, darauf würde ich natürlich verzichten wollen, aber das soll auch Eure Entscheidung sein.

Dann gibt es Karten mit einen Chip integriert, die derzeitigen haben diesen nicht. Demzufolge müßten wir hier auch von einer Chipkarte/Schlüsselkarte/Smartcard/ICC oder Transponderkarte (mit RFID) reden. Aber da bewege ich mich auf einem Gebiet indem ich mich nicht oder noch nicht ausreichend auskenne.

Doch was soll der Chip, wozu kann der Chip in unseren Ausweisen eingesetzt werden? Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, ausser den technischen Grenzen

Dom D – Zweireihiger Schließzylinder

Als Weihnachtsgeschenk hatte ich mir überlegt ein bestimmtes Schloss, genauer einen Schließzylinder zu besorgen. Mir wurde beim Suchen recht schnell klar, dass es sich hier um etwas besonderes handeln musste. Da ich dann immer weiter in die Materie des Zylinders eingetaucht bin, möchte ich mein (Halb-)Wissen hier loswerden.

Das Patent für diesen Zylinder stammt aus dem Jahr 1986 (DE), wobei die Idee einer zweiten Reihe von Pins (Stiften) schon aus den zwanziger Jahren stammen könnte. Anders ausgedrück, könnte es auch der Vorgänger des DOM iX mit versetzer zweiter Stiftreihe sein. Es geht hier um das unterbringen der zweiten Reihe von Stiften, der DOM iX ist natürlich ein Bohrmuldenzylinder den es mit bis zu 6 Stiftreihen gibt.

The challenge – Vienna Group

Vom 15.10.2021 bis zum 17.11.2021 wurde von der Wiener-Sportgruppe eine kleine Challenge ausgetragen. Das war als Alternative zur Österreichischen Meisterschaft gedacht, wenn es auch nicht wirklich eine Alternative sein kann.
Es gab eine Menge Vorarbeit und Organisation. Die Treffen mit ein bis maximal zwei Lockpickern fanden mitte Oktober statt – einen Monat später war dann die letzte Challenge.


Aus meiner Perspektive war es spannend zu sehen, wie gepickt wurde und ob sich die Öffnung des Schlosses noch ausgeht. In die Wertung kam an erster Stelle, wieviele Schlösser geöffnet wurden und an zweiter Stelle bei Gleichheit, kam dann noch die Zeit hinzu – je schneller um so besser.


Von den sechs zu öffnenden Schlössern konnten von vier Teilnehmern fünf geöffnet werden. Aber es war knapp, ein Teilnehmer hat das sechste Schloss mit einer Sekunde! über die Zeit von 5 Minuten geöffnet. Wäre das Schloss in der angeführten Zeit geöffnet worden, wäre hier ein “Aussenseiter” mit dem ersten Platz in der Wiener Sportgruppe gekührt worden, so hat es leider, aufgrund einer etwas schlechteren Gesamtzeit, nur noch für den vierten Platz gereicht.

Doch kommen wir zu den Gewinnern:
Platz 1 Viktor
Platz 2 Toni
Platz 3 Antonio

Ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen, was die Zeiten und die zu öffnenden Schlösser betrifft. Vielleicht möchte noch eine andere Sportgruppe mit dem Equipment eine Challenge starten? Das zuvor angekündigte Thema der Challenge war übrigens “Kästen”.

Ich danke hier übrigens allen Teilnehmern und hoffe es hat allen mindestens so viel Spass gemacht, wie mir beim aussuchen der Schlösser.